Gewerbe-Mietrecht

Zulässige Miethöhe

Rechtsanwalt Mietrecht Frankfurt

Wertsicherungsklauseln

Im Gewerbe-Mietrecht gelten die vielfach dem Schutz des Mieters dienenden Vorschriften des Wohnraum-Mietrechts nicht, es gilt das Prinzip der Vertragsfreiheit.

Daher sind grundsätzlich auch Wertsicherungsklauseln zulässig – Vereinbarungen, welche die Miete von bestimmten Indizes (in der Regel dem Lebenhaltungskostenindex) abhängig machen.

Sie sind jedoch unter Umständen problematisch, weil der Vermieter unter Hinweis auf einen gestiegenen Index eine höhere Miete verlangen kann, auch wenn die wirtschaftliche Situation und/oder die Entwicklung der Gewerberaummieten eher dagegen sprechen. Insbesondere wenn der Vermieter berechtigt ist, die höhere Miete auch rückwirkend für einen längeren Zeitraum zu verlangen, können solche Klauseln zu unvorhersehbaren Zusatzkosten führen.

Umsatzmiete

Eine weitere, mittlerweile häufig anzutreffende Variante ist die Vereinbarung einer umsatzabhängigen Miete.

Vor Abschluss einer solchen Vereinbarung sollte sich der Gewerbemieter jedoch genauestens über die Folgen der abzuschließenden Vereinbarung im Klaren werden.

Denn der Vermieter kann nicht nur über den gesamten Mietzeitraum umfassenden Einblick in die wirtschaftlichen Verhältnisse seines Mieters verlangen, sondern ggf. sogar eine Betriebspflicht durchsetzen.

Auch im Falle einer beabsichtigten Untervermietung (die an sich zulässig ist), kann umsatzabhängige Miete für den Mieter höchst unangenehme Folgen haben.

Nebenkosten

Auch der Vereinbarung von Nebenkosten sind im Gewerbemietrecht nahezu keine Grenzen gesetzt.

Aber so manche Kostenposition, die auf den ersten Blick vernachlässigbar erschien, hat dem Mieter in der Folgezeit erhebliche – nicht einkalkulierte – wirtschaftliche Belastungen beschert.

Unser Rat

Während im Wohnraum-Mietrecht das BGB vor allzu großer Benachteiligung schützt und manche Vertragsklausel unwirksam werden lässt, gilt im Gewerbe-Mietrecht weitestgehende Vertragsfreiheit.

Um so bedeutsamer ist die Gestaltung des Mietvertrages – denn einmal geschlossene Bedingungen gelten, und seien sie auch noch so nachteilig. Wir empfehlen daher, bei geplantem Abschluss eines Gewerbemietvertrages einen auf Mietrecht spezialisierten Rechtsanwalt hinzuzuziehen, damit Sie vor ungeahnten Überraschungen sicher sind.

Denn Sie sind Fachmann in Ihrem Gewerbe – Ihr Anwalt ist der Fachmann für's Mietrecht.

Ihre Ansprechpartner

nach obennach oben   |   zurückzur vorigen Seite

© 2019 Alexander Zehe – Rechtsanwalt
Letzte Aktualisierung: 01.01.2019